AKE weitet Erfolgsgeschichte auf gesamte Werkzeugpalette aus

Bereits vor zwei Jahren, auf der LIGNA 2013, erregte AKE viel Aufmerksamkeit mit der Vorstellung von SuperSilent. Ein Sägeblatt mit einer völlig neuen Spanführung, welches nie dagewesene Werte in Bezug auf Präzision, Lautstärke und Standzeit erreicht. SuperSilent gewann prompt sowohl den LIGNA- als auch den Woodex-Innovationspreis 2013. 2014 folgte der Red Dot Award und der VR-InnovationsPreis Mittelstand. Ganz aktuell landete SuperSilent bei der Auswahl der Besten für den Industriepreis 2015 in Hannover.

Präsentation von drei neuen Zerspanungswerkzeugen

 

Gleich drei neue Werkzeuge, die nach dem revolutionären neuen Zerspanungs-2.0-Prinzip funktionieren, werden erstmals gemeinsam der Weltöffentlichkeit präsentiert.

 

Auf dem A|K|E-Stand in Halle 26 Stand E64 finden die Besucher eine riesige Stehle vor, in der die 2.0-Werkzeuge anhand überdimensionaler Modelle erklärt werden. Zu sehen ist SuperSilent 3, Solution 2.0 und eine Konzeptstudie des neuen Spiralschaftfräsers. Anhand von LEDs an den Modellen wird die die bahnbrechende Spanabführungstechnologie für den Besucher verdeutlicht.

 

Neue Super Silent 350 live

 

Wie gut SuperSilent inzwischen vom Markt angenommen wird, zeigen die vielen O-Ton-Kommentare der internationalen Kundschaft, die auf der Stehle vermerkt sind. Besonders interessant für das Fachpublikum ist die Live-Vorführung der neuen SuperSilent 350. Mit dem neuen, größeren Durchmesser ergänzt AKE sein SuperSilent Programm sinnvoll und bietet Anwendern nun auch die Möglichkeit,
Platten mit großer Formatierung problemlos zu verarbeiten. Durch das „Mehr“ an Schnitthöhe gegenüber der D300 ist sie ausserdem noch besser geeignet für Gehrungsschnitte. Die neue D350 lässt sich wie die bislang bekannte SuperSilent in zwei Zyklen nachschärfen.

 

Vertikale Plattenaufteilsägen für SuSi prädestiniert

 

Die vielen Vorteile der SuperSilent machen sie besonders für den Einsatz an vertikalen Plattenaufteilsägen mit universellen Aufgaben interessant. Aus diesem Grund gibt es nun eine neue, speziell für diese Maschinen ausgelegte Version der SuperSilent im Durchmesser 303mm.  Ein typischer Einsatzort dieser Sägen sind Baumärkte. Im Gegensatz zu Werkstätten besteht dort oftmals nicht die Gelegenheit der Nachbearbeitung. Außerdem sind häufige Werkzeugwechsel für verschiedene Materialien und hohe Lärmpegel unerwünscht. Hier kann die neue SuperSilent ihr ganzes Potential ausspielen. Die Kunden bekommen auf Anhieb einen fertigen Zuschnitt ihrer Platten bei akzeptabler Lautstärke für die Mitarbeiter. Die  Leitung des Baumarktes erfreut sich an der hohen Effizienz, was dem geringen Energieverbrauch, der geringen Schnittbreite und den hohen Standzeiten zu verdanken ist.

 

Solution 2.0 bereits bei Herstellern auf der Messe im Einsatz

 

Solution 2.0 ist das neue Hochleistungsfertigschnittsägeblatt aus dem Hause AKE , das nun die Vorteile von Zerspanung 2.0 auch für die Industrie nutzbar macht. Renommierte Plattenaufteilspezialisten wie „Giben“ und „Mayer“ waren schon im Vorfeld der LIGNA 2015 von „Solution 2.0“ überzeugt. Sie rüsten ihre aktuellen Maschinen auf der Messe bereits mit der Zukunftstechnologie für Plattensägen aus und zeigen diese live den Besuchern. Der Vorteil: mehr Präzision und weniger Lärm, und dabei noch deutlich wirtschaftlicher. Solution 2.0 ist die konsequente Umsetzung der Zerspanung-2.0-Technologie auf ein Sägeblatt für die industrielle Anwendung. Als kompromissloses, hartmetallbestücktes Fertigschnittsägeblatt liefert sie Qualität ohne Einschränkungen und überzeugt mit einer 30 % höheren Standzeit gegenüber der Standard Solution. Die Lärmentwicklung liegt nur noch bei 80 dBA, wobei die Stromaufnahme und der Verschnitt aufgrund der deutlich dünneren Schnittbreite um 25 % reduziert sind. Für die Solution 2.0 existiert bereits ein komplettes Produktprogramm für alle wichtigen Plattenaufteilmaschinen.

 

Benchmark für Presse: Technologie 1.0 vs. 2.0

 

Die Fachpresse folgte nach der Pressekonferenz der Einladung, moderne Zerspanungstechnologie im direkten Vergleich mit bisherigen Standards zu beurteilen. Der A|K|E-Standnachbar, IMA-Holzbearbeitungssysteme, stellte dazu seine Fräsanlagen zur Verfügung. Im Live-Vergleich fuhren dann ein Fräser 1.0 und ein Fräser 2.0 ein Benchmark-Programm ab, das die Vorteile des neuen Zerspanungsprinzips in der Praxis aufzeigte. Bis dato lag der Fräser 2.0 nur als Konzeptstudie vor. Nun konnte er unter realistischen Bedingungen eindrucksvoll seine Leistungsfähigkeit beweisen.

 

Das Prinzip Zerspanung 2.0 kurz erklärt

 

Seit der Erfindung der Zerspanung vor vielen hundert Jahren bestand der Grundsatz, dass Späne in einen vor der Schneide gelagerten Spanraum geführt werden müssen. A|K|E hat diese scheinbare Gesetzmäßigkeit bereits 2013 mit SuperSilent durchbrochen und eine revolutionär neue Technologie-Ära eingeläutet. Das Sägeblatt verfügt über Spanleitstufen. Dieser sogenannte "Chipbelt" führt die Späne seitlich ab. Eine Kollision mit der nachfolgenden Schneide wird vermieden, was bisher immer eine Mehrfachzerspanung zur Folge hatte, mit entsprechend hohem Verschleiß. Außerdem entspannt sich der Span außerhalb des Werkzeugs. Das Ergebnis ist eine mehr als deutliche Reduzierung der Bearbeitungsgeräusche und eine erhebliche Verlängerung der Standzeiten bei einer wesentlichen Verbesserung der Schnittqualität. Dass dieses Konzept auch auf weitere Werkzeuge für die Industrie anwendbar ist, beweist AKE nun sowohl beim Fräsen als auch bei der Plattenaufteilung, einer der Kernkompetenzen des Werkzeugherstellers.

 

Begeisterung am Markt

 

Nach der überwältigenden  Resonanz des Marktes auf die SuperSilent mit der neuen Zerspanungstechnologie 2.0, von der bisher mehr als 1000 Kunden aus unterschiedlichen Branchen profitieren, erwartet AKE auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Messe, so die Aussage des Geschäftsführers Alexander Knebel: „Wir sind äußerst optimistisch für den Messeverlauf und haben bereits jetzt von den Kunden und Maschinenherstellern sehr viel Rückenwind für Zerspanung 2.0 erhalten. Nun gilt es, die Technologie für einen breiten Markt verfügbar zu machen.“

 

Das Motto - "entspan(n) Dich"

 

So entspannt, wie die Kunden und Anwender mit Zerspanung 2.0 ihre Bearbeitungsaufgaben angehen können, so entspannt präsentierte sich auch das Standpersonal von A|K|E auf der LIGNA 2015, trotz oder vielleicht gerade aufgrund des großen Interesses der Besucher an der neuen Technik mit dem enormen Zukunftspotential.